Bitte beachten Sie: aufgrund der vielen Aufträge in der Vorweihnachtszeit, verlängern sich die angegeben Lieferzeiten für Ware die nach Kundenmaßen gefertigt wird um 5 Arbeitstage.

Last Minute Tipps für Ihr Adventsgesteck

Welche Zweige für den Adventskranz

Üblicherweise wird der Kranz des Adventsgesteckes aus Tannenzweigen gebunden, denn die Nadeln der Tanne sind angenehm weich und sehr langlebig. Häufig werden die Nobilis-Tanne oder die Blautanne zum Kranz binden genutzt. Letztere ergibt jedoch einen Adventskranz, welcher nicht ganz so grün, sondern eher bläulich gefärbt ist.

Besonders hübsch ist es auch Zweige der Thuja oder von Rumble-Rosen mit in den Kranz zu binden, da diese durch ihre kleinen Hagebutten sehr hübsch anzusehen sind. Ebenfalls für eine besondere Note sorgen kleine Zweige mit Zapfen dran, die in den Kranz eingearbeitet werden.

Vorsicht gilt übrigens bei der Eibe! So schön das Grün auch ist, die Nadeln und Früchte der Eibe sind giftig und daher nicht für einen Haushalt mit Kindern oder Haustieren empfehlenswert.

Untitled-design

Wie bindet man den Kranz

Das Untergestell des Kranzes bildet meist ein einfacher Strohring, der im Bastelgeschäft oder bei Ihrem Floristen erhältlich ist. Dort können Sie auch Ihre Zeige für das Gesteck oder den Kranz kaufen, wenn Sie über keinen eigenen Nadelbaum im Ihrem Garten verfügen.

Legen Sie kleine Bündelchen von Zweige auf den Strohring und befestigen Sie diese mit Bindedraht. Am einfachsten arbeitet es sich von außen nach innen, wobei größere Zweigchen nach außen kommen und kleiner Zweige nach innen gelegt werden.

Wer lieber ein Gesteck aus den Zweigen fertigen möchte, füllt sein Lieblingsgefäß mit Steckmasse (ebenfalls aus dem Blumenladen) und steckt in die feuchte Steckmasse diese Zweige hinein. Man kann auch mit trockener Steckmasse arbeiten, darf dann aber nicht vergessen, diese zu wässern nachdem das Gesteck fertig ist. So hat man länger Freude an dem Grün des Gesteckes.

Sollten Sie sich im Binden des Kranzes unsicher sein, bieten viele Floristen fertige Kränze, die mit allerlei Dekoration eine persönliche Note erhalten können.

Untitled-design-2

Den fertigen Kranz dekorieren

Entscheiden Sie sich für eine vorherrschende Farbe in der Dekoration und wählen Sie passende Elemente in maximal zwei weiteren Farben zur Kombination. So erzeugen Sie ein stimmiges Bild und der Kranz wirkt nicht überladen.

Die Verwendung von Bändern empfiehlt sich vor allem dann, wenn es ein Türkranz werden soll, oder Sie den Adventskranz auf einen Teller legen möchten, um eine Kerze in die Mitte zu stellen. Wünschen Sie Kerzen auf dem Kranz, befestigen Sie diese mit geeigneten Kerzentellern, die es ebenfalls im Bastelbedarf gibt. Bitte kleben Sie die Kerze nicht auf dem Tannengrün fest, denn das ist zu unsicher im Gebrauch!

Als Naturmaterialien können Sie getrocknete Scheiben von Apfel oder Orange nutzen. Ein Klassiker sind außerdem Ansisterne und Zimtstangen, die es in verschiedenen Längen im Supermarkt zu kaufen gibt.

Auch Weihnachtsbaumschmuck, wie Kugeln, Herzen oder Anhänger lassen sich mit einer Heißklebepistole auf dem Kranz oder in Ihrem Gesteck befestigen. Arrangieren Sie die einzelnen Elemente in Gruppen, statt sie lose über dem Kranz zu verteilen, das gibt dem Kranz etwas mehr Ordnung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Freude beim gemeinschaftlichen Dekorieren und Basteln!

Tags: DIY, Dekoration
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.