Tipps zur Reinigung und Pflege von Holzhandläufen

Reinigung & Pflege von Holzhandläufen

Sie überlegen Holzhandläufe bei uns zu bestellen oder Sie sind bereits Besitzer unserer hochwertigen Produkte und möchten nun alles rund um das Thema Pflege von Holzhandläufen wissen? In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wichtige.

Wir, von Holztechnik Meise, verwenden in der Produktion ausschließlich Lacke auf Wasserbasis und hochwertige Öle. Dabei können Sie zwischen unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen wählen: Handläufe mit Hartöl geölt, mit Klarlack lackiert oder deckend lackiert. Im Produktionsprozess wird das Holz mit der Oberflächenbehandlung weitestgehend vor dem Eindringen von Wasser und Unreinheiten geschützt.
Dennoch unterliegt jedes Produkt je nach Behandlung und Beanspruchung einem natürlichen Verschleiß. Deshalb sind eine regelmäßige Reinigung und die Pflege der Handläufe unabdingbar.

Generell sollten Sie Holz so wie es vor dem Kauf behandelt wurde, auch zukünftig pflegen. Das heißt, Handläufe aus geöltem Holz werden nur mit Ölen behandeln, wenn dies von Nöten sein sollte. Dazu schleift man den Handlauf vorsichtig fein an und pflegt ihn mit einem entsprechenden Öl nach.

Lackierte Holzhandläufe sind in der Regel sehr robust, so dass Reparaturen nur von Nöten sind, wenn man sich eine Ecke oder Schramme in den Handlauf gestoßen hat und dabei die Lackschicht durchbrochen hat. In diesem Fall schleifen Sie die Schadstelle aus, den gesamten Handlauf leicht an und lackieren ihn anschließend komplett nach, um unschöne Ansätze zu vermeiden.

Holzhandläufe im Innenbereich

Handläufe im Innenbereich sind nicht nur durch die Beanspruchung durch Personen beeinflussbar, sondern auch von Temperatur- und Luftfeuchtigkeit. Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der gewissen Veränderungen unterliegt. Ein Raumklima von circa 18 bis 22 °C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent sind optimal für Holzprodukte.

Achten Sie darauf, dass die Handläufe nicht langfristig abweichenden Verhältnissen ausgesetzt sind. Bei andauernden Abweichungen kann das Holz empfindlich reagieren. Zum einen kann es bei niedriger Luftfeuchtigkeit austrocknen (Risse und Fugen zwischen den Lamellen des Holzes) und zum anderen kann es bei hoher Luftfeuchtigkeit zu Schwellungen an der Oberfläche kommen.

Wie reinige & pflege ich meinen Holzhandlauf?

Zur Pflege und Reinigung der Holzhandläufe eignen sich handelsübliche Pflege- sowie Reinigungsmittel für Holzmöbel. Handläufe sollten Sie je nach Notwendigkeit reinigen. In der Regel wischt man zumindest einmal in der Woche trocken, um Staub zu entfernen.

  • Losen Schmutz mit einem trockenen, weichen Staubtuch entfernen
  • Normale Verschmutzungen nebelfeucht von der lackierten Holzoberfläche abwischen (hier gegebenenfalls dem Wasser ein neutrales Reinigungsmittel zugeben)
  • Festsitzende Verschmutzungen mit lauwarmen Wasser und einem milden handelsüblichen Flüssigreiniger säubern, dabei mit einem nebelfeuchten Tuch in Richtung der Holzstruktur abwischen– benutzen Sie nie ein komplett nasses Tuch!
  • Sorgfältiges Nachtrocknen mit einem weichen Lappen ist sehr wichtig!


Folgendes sollten Sie bei der Reinigung vermeiden:

  • Vermeiden Sie dauerhafte Feuchtigkeitseinwirkungen!
  • Verwenden Sie keinerlei scharfe oder scheuernde Substanzen (abrasive Reinigunsgmittel), da diese die Oberfläche angreifen könnten und den Handlauf nachhaltig schädigen
  • Verzichten Sie bei geölten/gewachsten Oberflächen gänzlich auf Reinigungsmittel. Sollte sich die Oberfläche des Handlaufs verschlechtern (z.B. Kratzspuren) wird die Farbe mit einem Pflegewachs aufgefrischt. Tragen Sie hierzu das Wachs mittels Lappen einmalig dünn auf. 
  • Lackierte Oberflächen sollten Sie generell ohne Reinigungsmittel oder Wasser pflegen. Hier können sich schnell Wasserflecken bilden.


Eine Pflege der Handläufe sollte nur dann erfolgen, wenn Ihre Handläufe sichtbare Abnutzungserscheinungen aufweisen. In Wohnungen und Einfamilienhäusern ist das oft nur einmal im Jahr notwendig.

In stark beanspruchten Bereichen wie Schulen, Gaststätten, und anderen unter Umständen alle drei bis sechs Monate. Die Pflege von geölten/gewachsten Oberflächen sollte in Wohnungen und Einfamilienhäusern etwa zwei bis vier Mal jährlich durchgeführt werden und bei oft benutzten Flächen alle zwei Monate.

Führen Sie vor jeder Behandlung eine gründliche Reinigung durch. Der Markt an Pflege- und Reinigungsmitteln ist groß und deshalb bedarf es keiner speziellen Produktempfehlungen. Beachten Sie nur spezielle Anwendungshinweise des Herstellers und testen Sie das Produkt vorab an einer kleinen, nicht sichtbaren Stelle.

Holzhandläufe im Außenbereich

Holz eignet sich wunderbar für den Außenbereich. Es ist jedoch eigen und benötigt eine spezielle Behandlung. Hölzer, die im Außenbereich verwendet werden, sollten abhängig von der Witterung von Zeit zu Zeit nachbehandelt werden.

Durch die Witterung können Oberflächenrisse, Verfärbungen, Vergrauungen und/oder Verwerfungen auftreten. Aus Hölzern können Inhaltsstoffe ausgewaschen werden die umliegende Bauteile verschmutzen, dies gilt vor allem bei Verwendung schwerer Harthölzer.

Im Gegensatz zu Kunststoff und Metall, ist Holz kein abgeschlossenes dichtes Material. Es kann wie ein Schwamm Wasser aufnehmen und wieder abgeben. Deshalb atmet, quillt, schwindet es und ist ständig in Bewegung. Das kann zu Rissen im Holz führen. Wie auch bei Innenhandläufen ist eine dauerhafte, hohe Feuchtigkeit kontraproduktiv für Holzhandläufe im Außenbereich.

Deshalb sollten Sie versuchen Nässe auch im Außenbereich so gut es geht zu minimieren:

  • Vermeiden Sie waagerechte Flächen, auf denen Nässe lange Zeit stehen bleibt
  • Überdachen Sie weit auslaufende Holzkonstruktionen
  • Kurze Perioden von Nässe und Feuchtigkeit hält Holz aus, lange sollten vermieden werden
  • Pflegen Sie die Oberflächen wie oben bereits erwähnt mit den gleichen Pflegemitteln, mit denen sie in der Produktion behandelt wurden


Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, werden Sie viele Jahre Freude an Ihren Holzhandläufen von Holztechnik Meise haben!

(Titelbild (c) Dachdeckermeister Axel Thomä)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.