Bitte beachten Sie: aufgrund der vielen Aufträge in der Vorweihnachtszeit, verlängern sich die angegeben Lieferzeiten für Ware die nach Kundenmaßen gefertigt wird um 5 Arbeitstage. 

Die Fichte und das Fichtenholz im Porträt

Die Fichte (Picae) ist eine der wichtigsten Baumarten Europas und ist mit jedem 3. Baum in Deutschland der absolute Spitzenreiter seiner Klasse. Doch nicht nur der Baum ist weit verbreitet. Auch das Fichtenholz wird in Europa gerne zur Verarbeitung genutzt, so dass dafür in extra „Zuchtwäldern“ Fichten angepflanzt werrden und so der natürliche Bestand erhalten bleibt.

Global betrachtet ist die Fichte mit über 50 verschiedenen Arten vertreten. So ist sie, neben Mitteleuropa, in Asien und Nordamerika anzutreffen. Da sie jedoch kühleres Klima bevorzugt, ist sie fast ausschließlich in den nördlichen Breitengraden zu finden. In Europa stößt man dabei auf die Gemeine Fichte (Picae Abies), die aufgrund ihrer rötlichen Rinde auch oft Rotfichte oder Rottanne genannt wird.

Die Eigenschaften der Fichten


Die Fichte gehört zur Gattung der Kieferngewächse (Pinacae) und ist ein Nadelbaum, der seine Blütezeit zwischen April und Juni durchlebt. Sie kann dabei zwischen 20 und 60 Meter Höhe erreichen und schwankt im Durchmesser zwischen 1 und 2,5 Meter. Fichtenzapfen

Während die Fichte mit ca. 100 Jahren gefällt wird, kann sie im unberührten Zustand ca. 600 Jahre alt werden. Doch auch hier sind der Natur keine Grenzen gesetzt: in einer schwedischen Provinz wurden ca. 10.000 Jahre alte Fichtenwurzeln gefunden.

Die Fichten-Zapfen, an denen die Baumart leicht identifiziert werden kann, erreichen eine Größe von bis zu 18 cm. Sie reifen 3 - 6 Jahren am Baum, bevor sie der Baum abwirft.

Neben den beliebten Zapfen verliert die Fichte im Alter von  6 - 13 Jahren auch ihre Nadeln, vor denen sich jeder, der barfuß durch den Garten spaziert, fürchtet, da sie sehr spitz und unangenehm sind.

Ihre schön anzusehende und kegelartige Form erhalten die Fichten durch die spezielle Verzweigung der Äste, welche Etagenartig in die Höhe ragen, bis sie sich letztendlich zur spitzen Krone vereinigen.

Warum das Fichtenholz so beliebt ist

Fichtenholz5804d72097f50Das Holz der Fichte hat durch seine weiß-gelbliche Färbung und seinen eleganten seidigem Glanz einen sehr ansprechenden Farbton, der sich mit dem Alter noch etwas in einen Braunton entwickelt.
Mit einer Dichte von 470 kg/m3 ist das Holz recht weich, trocknet schnell und bildet dabei selten Risse. Daher eignet es sich optimal zur Weiterverarbeitung. So wird das Fichtenholz dank seiner hohen Tragfähigkeit auch als Konstruktionsholz (Bauholz) verwendet, muss jedoch bevor es in Außenbereichen zum Einsatz kommt chemisch behandelt bzw. modifiziert werden um witterungsbeständig zu werden.

Produkte aus Fichtenholz von Holztechnik Meise

Wir führen für Sie Holzhandläufe für den Innenbereich aus Fichtenholz. Diese schönen Holzhandläufe passen sich in jede Umgebung ein und überzeugen durch ein guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 

(Bilder (c) pixabay.com)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.